Tourberichte
Im Mai 2014 habe ich als Etappenfahrt den Main Radweg gefahren. Eine tolle Strecke, auf der es viel zu sehen gibt. Die Hotels waren gut bis sehr gut. Auch das Wetter spielte mit. Einmal eine Stunde und bei der letzten Etappe den ganzen Vormittag Regen ist noch zu verkraften. Gebucht hatte ich die Reise bei Velociped. Anfang Juni stand dann die Woche Krün auf dem Programm. Das Wetter war etwas besser als im Jahr davor. Daher konnten wir Strecken fahren, die im Jahr zuvor dem Wetter zum Opfer fielen. Es war das vierte Jahr in Krün. Weitere Wochen sind möglich. Filme hierzu sind unter Kurzfilme zu finden.
Die erste Etappenfahrt 2015 fand in der ersten Juniwoche statt. Die als Hanse-Rundtour bezeichnete Fahrt führte von Bremen nach Bremerhaven, Cuxhaven, Bad Bederkesa, Stade, Buxtehude und Zeven zurück nach Bremen. Das Wetter war - Wind gehört im Norden dazu - als gut zu bezeichnen. Lediglich bei Etappe zwei und drei mußte ich Regenkleidung anziehen. Die Hotels waren gut bis sehr gut. Das Hotel in Stade fiel allerdings etwas aus dem Rahmen. Überbuchungen und kein Platz beim Frühstück sollten in einem 4 Sterne Haus nicht vorkommen. Die Reise buchte ich bei Rückenwind Reisen. Diesmal ein Lob für den Veranstalter. Die Tracks, die man mir für mein Navi zur Verfügung stellte, waren bis auf eine Kleinigkeit ok. So konnte ich die Tour ohne Umwege fahren. Ein Film über diese Tour ist online.
Die Woche Bayern war diesmal ein voller Erfolg.Vom 26.08. - 01.09.2015 hatten wir uns als Urlaubsort Wallgau ausgesucht. Das Wetter spielte diesmal mit. Jéden Tag Sonnenschein und gute Temperaturen. Neben den bereits bekannten Touren - Eng Alm, Ehrwald Alm, Jachenau und Walchensee - konnten wir dieses Jahr auch die Tour nach Innsbruck in Angriff nehmen. Auf der Hinfahrt ging es mit dem Bus nach Seefeld und mit dem Fahrrad weiter nach Innsbruck. Auf dem Rückweg brachte uns der Bus wieder nach Seefeld und wir fuhren mit den Rädern zurück nach Wallgau. Vergangenes Jahr fiel die Tour nach Innsbruck buchstäblich ins Wasser. Die ganzen Touren haben wir ohne E-Bike gefahren. In unserem Hotel, WALLGAUER HOF, waren wir bestens aufgehoben. Kurzfilm über die Tour ist online.
Die alljährlilche Radtour fand in 2016 nicht in Bayern sondern in Österreich statt. Ziel war Tannheim im gleichnamigen Tal. Eine tolle Gegend bei der man sich vorstellen kann, daß es hier auch im Winter bei Schnee schön sein kann. Günter hatte, wie immer, ein tolles Hotel ausgesucht. Im Landhaus SCHNÖLLER konnte man sich wohlfühlen. Für Radler, die nur gerne flache Strecken fahren wollen, ist das Tannheimer Tal nicht geeignet. An ebenen Strecken ist nicht viel zu finden. Will man aus dem Tal heraus muß man entweder direkt, oder aber auf dem Rückweg bergan fahren. Am Anfang fehlten mir noch einige Trainingskilometer, was sich beim Anstieg bemerkbar machte. Später lief es dann. Wir hatten uns im Vorfeld einige Strecken ausgesucht, die wir mit kleinen Abweichungen, auch gefahren sind. Auch in 2016 fuhren wir unsere Strecken noch mit Bikes, ohne eingebautem Rückenwind (E-Bike). Kurzfilm von Tannheim ist online.
In 2017 war wieder Wallgau Ausgangspunkt für unserer Radwoche. Diesmal hatte Günter, neben den bereits bekannten Strecken - Buckelwiesen und Kastenalm - ein paar neue Ziele ausgesucht. Zur „Wildmoos Alm“ fuhren wir mit dem Zug nach Seefeld. Von hier aus ging es mit den Rädern zur Wildmoos Alm und dann über Leutasch und Mittenwald zurück nach Wallgau. Zum „Plansee“ ging es zunächst mit dem Auto nach Garmisch- Partenkirchen. Mit den Rädern ging es dann zum Plansee und wieder zurück zum Startpunkt , Parkplatz an der Skisprungschanze. Zum „Tegernsee“ erfolgte der Start in Kreuth. Die Strecke wurde auch mit dem Auto zurück gelegt. Der letzte Tag war leider so verregnet, daß eine weitere Tour nicht möglich war. Die Tour zum Plansee hatte doch einige heftige Anstiege. Hier musste ich meinem Alter Tribut zollen und kam zu der Überzeugung, auch auf ein E-Bike umzusteigen. Dies habe ich mittlerweile realisiert. Film zu Wallgau 2017 ist unter Kurzfilme zu finden.
Vom 10.09. - 17.09.2018 machte ich eine Woche Fahrradurlaub im Schwarzwald. Mein Domizil war das Hotel HIRSCH ín Baiersbronn. Hier war ich bestens aufgehoben und startete von hier aus mit dem E-Bike meine Touren. Freudenstadt, Kniebis, Schwarzwald Hochstrasse, Buhlbach, Mitteltal waren Orte, die auf den einzelnen Strecken lagen. Es gab lange und teils knackige Anstiege und wundervolle Abfahrten. Ich hatte, bis auf einen Tag, gutes Wetter. Da macht das Radfahren Spaß. Meine Königsetappe zum Ruhestein mußte ich wegen Baumfällarbeiten abbrechen. Sollte ich im nächsten Jahr wieder hier Urlaub mit dem Fahrrad machen, was ich vorhabe, steht diese Strecke schon auf meinem Plan. Ein Film, der überwiegend die Strecken zeigt, ist online. Zukünftig werde ich beim Film ewas mehr Augenmerk auf das Umfeld legen.
Tourberichte
Im Mai 2014 habe ich als Etappenfahrt den Main Radweg gefahren. Eine tolle Strecke, auf der es viel zu sehen gibt. Die Hotels waren gut bis sehr gut. Auch das Wetter spielte mit. Einmal eine Stunde und bei der letzten Etappe den ganzen Vormittag Regen ist noch zu verkraften. Gebucht hatte ich die Reise bei Velociped. Anfang Juni stand dann die Woche Krün auf dem Programm. Das Wetter war etwas besser als im Jahr davor. Daher konnten wir Strecken fahren, die im Jahr zuvor dem Wetter zum Opfer fielen. Es war das vierte Jahr in Krün. Weitere Wochen sind möglich. Filme hierzu sind unter Kurzfilme zu finden.
Die erste Etappenfahrt 2015 fand in der ersten Juniwoche statt. Die als Hanse- Rundtour bezeichnete Fahrt führte von Bremen nach Bremerhaven, Cuxhaven, Bad Bederkesa, Stade, Buxtehude und Zeven zurück nach Bremen. Das Wetter war - Wind gehört im Norden dazu - als gut zu bezeichnen. Lediglich bei Etappe zwei und drei mußte ich Regenkleidung anziehen. Die Hotels waren gut bis sehr gut. Das Hotel in Stade fiel allerdings etwas aus dem Rahmen. Überbuchungen und kein Platz beim Frühstück sollten in einem 4 Sterne Haus nicht vorkommen. Die Reise buchte ich bei Rückenwind Reisen. Diesmal ein Lob für den Veranstalter. Die Tracks, die man mir für mein Navi zur Verfügung stellte, waren bis auf eine Kleinigkeit ok. So konnte ich die Tour ohne Umwege fahren. Ein Film über diese Tour ist online.
Die Woche Bayern war diesmal ein voller Erfolg.Vom 26.08. - 01.09.2015 hatten wir uns als Urlaubsort Wallgau ausgesucht. Das Wetter spielte diesmal mit. Jéden Tag Sonnenschein und gute Temperaturen. Neben den bereits bekannten Touren - Eng Alm, Ehrwald Alm, Jachenau und Walchensee - konnten wir dieses Jahr auch die Tour nach Innsbruck in Angriff nehmen. Auf der Hinfahrt ging es mit dem Bus nach Seefeld und mit dem Fahrrad weiter nach Innsbruck. Auf dem Rückweg brachte und der Bus wieder nach Seefeld und wir fuhren mit den Rädern zurück nach Wallgau. Vergangenes Jahr fiel die Tour nach Innsbruck buchstäblich ins Wasser. Die ganzen Touren haben wir ohne E-Bike gefahren. In unserem Hotel, WALLGAUER HOF, waren wir bestens aufgehoben.
Die alljährlilche Radtour fand in 2016 nicht in Bayern sondern in Österreich statt. Ziel war Tannheim im gleichnamigen Tal. Eine tolle Gegend bei der man sich vorstellen kann, daß es hier auch im Winter bei Schnee schön sein kann. Günter hatte, wie immer, ein tolles Hotel ausgesucht. Im Landhaus SCHNÖLLER konnte man sich wohlfühlen. Für Radler, die nur gerne flache Strecken fahren wollen, ist das Tannheimer Tal nicht geeignet. An ebenen Strecken ist nicht viel zu finden. Will man aus dem Tal heraus muß man entweder direkt, oder aber auf dem Rückweg bergan fahren. Am Anfang fehlten mir noch einige Trainingskilometer, was sich beim Anstieg bemerkbar machte. Später lief es dann. Wir hatten uns im Vorfeld einige Strecken ausgesucht, die wir mit kleinen Abweichungen, auch gefahren sind. Auch in 2016 fuhren wir unsere Strecken noch mit Bikes, ohne eingebautem Rückenwind (E-Bike). Kurzfilm von Tannheim ist online.
In 2017 war wieder Wallgau Ausgangspunkt für unserer Radwoche. Diesmal hatte Günter, neben den bereits bekannten Strecken - Buckelwiesen und Kastenalm - ein paar neue Ziele ausgesucht. Zur „Wildmoos Alm“ fuhren wir mit dem Zug nach Seefeld. Von hier aus ging es mit den Rädern zur Wildmoos Alm und dann über Leutasch und Mittenwald zurück nach Wallgau. Zum „Plansee“ ging es zunächst mit dem Auto nach Garmisch- Partenkirchen. Mit den Rädern ging es dann zum Plansee und wieder zurück zum Startpunkt , Parkplatz an der Skisprungschanze. Zum „Tegernsee“ erfolgte der Start in Kreuth. Die Strecke wurde auch mit dem Auto zurück gelegt. Der letzte Tag war leider so verregnet, daß eine weitere Tour nicht möglich war. Die Tour zum Plansee hatte doch einige heftige Anstiege. Hier musste ich meinem Alter Tribut zollen und kam zu der Überzeugung, auch ein E-Bike umzusteigen. Dies habe ich mittlerweile realisiert. Film zu Wallgau 2017 ist unter Kurzfilme zu finden.
Vom 10.09. - 17.09.2018 machte ich eine Woche Fahrradurlaub im Schwarzwald. Mein Domizil war das Hotel HIRSCH ín Baiersbronn. Hier war ich bestens aufgehoben und startete von hier aus mit dem E-Bike meine Touren. Freudenstadt, Kniebis, Schwarzwald Hochstrasse, Buhlbach, Mitteltal waren Orte, die auf den einzelnen Strecken lagen. Es gab lange und teils knackige Anstiege und wundervolle Abfahrten. Ich hatte, bis auf einen Tag, gutes Wetter. Da macht das Radfahren Spaß. Meine Königsetappe zum Ruhestein mußte ich wegen Baumfällarbeiten abbrechen. Sollte ich im nächsten Jahr wieder hier Urlaub mit dem Fahrrad machen, was ich vorhabe, steht diese Strecke schon auf meinem Plan. Ein Film, der überwiegend die Strecken zeigt, ist online. Zukünftig werde ich beim Film ewas mehr Augenmerk auf das Umfeld legen.